Produktionsabteilungen

Die Produktion eines geschmiedeten oder hydrogeformten Teiles besteht aus mehreren Schritten:
Zukauf von zertifiziertem Rohmaterial, Sägen, Schmieden oder Hydroformen, Wärmebehandlung, Stanzen, falls erforderlich mechanische Bearbeitung oder Oberflächenbehandlung.

 

 

Materiallager
In diesem Bereich (2.500 m²) werden die eingehenden Rohmaterialen (Stangenmaterial in unterschiedlichen Legierungen) entsprechend der Materialgüte und Abmessung eingelagert.
Zuvor erfolgt eine Prüfung und Freigabe durch die Qualitätskontrolle.



Sägen
In dieser Abteilung stehen uns 10 automatische bzw. Halbautomatische Sägen zur Verfügung,die das Stangenmaterial in die gewünschte Länge bringen.

 



Schmieden
In der Schmiede (einschließlich Werkzeugbau) sind 19 Spindelpressen mit unterschiedlicher Presskraft  (200 t – 6.000 t) vorhanden.
Jede Presse ist mit 1 oder 2 Öfen ausgestattet, sodass Teile aus Aluminium- oder Kupferlegierungen produziert werden können. Die Pressen werden in Bezug auf die Prozessparameter mit einer Steuerung (PLC) überwacht, sodass alle Parameter bei jedem Schmiedevorgang aufgezeichnet werden können.

 


Hydroformen
Für das Hydroformen stehen folgende Pressen zur Verfügung:

  • SCHULER – Presskraft ca. 3.000 t, Druck 4.000 bar

  • GIGANG – Presskraft ca. 300 t, Druck 1.200 bar

  • 2 Hydraulikpressen – Presskraft ca. 100 t

 


Wärmebehandlung
In der Abteilung für Wärmebehandlung sind folgende Maschinen installiert:

  • 1 kontinuierlich arbeitende Anlage für Lösungsglühen, Abschrecken und Warmauslagern

  • mit einer Kapazität von 1.500 kg/Tag

  • 2 kontinuierlich arbeitende Maschinen für Lösungsglühen und Abschrecken von sensiblen Produkten (bspw. für Oberflächenteile)

  • 4 elektrisch beheizte Öfen für Warmauslagern

  • 3 mobile Elektroöfen für die Wärmebehandlung von speziellen Legierungen



  

Stanzen

Im Bereich der Stanzentgratung befinden sich 10 mechanische Pressen mit unterschiedlicher Presskraft (25 t – 200 t) zur Entfernung der Stanzgrate, die beim Schmiedeprozess entstehen.
 


Oberflächenveredelung
Wenn die hergestellten Stücke erforderlich sind, bevor der Bearbeitungsphase eine homogene Oberflächenveredelung zu haben, gehen sie durch die Oberfläche Postpress . Diese enthält die folgenden Maschinen verwendet, um die angeforderte Oberflächenrauhigkeit erfüllen:

  • 2 Maschinen für Sandstrahlen

  • ein Gerät für die "Taumeln"

  • 3 manuelle Schleifstationen

 


Mechanische Bearbeitung
 Wenn seitens unserer Kunden ein einbaufertiges Bauteil gewünscht wird oder die geforderte Oberflächenrauheit im Rohteil nicht dargestellt werden kann, so stehen uns in der Mechanischen Bearbeitung folgende Maschinen zur Verfügung:

  • 9 CNC FräsmaschineN, 3 und 4 Achsen

  • 5 CNC Drehmaschinen

Qualitätsabteilung
In der Qualitätskontrolle werden alle Prüfungen und Tests für sämtliche Prozesse mit folgenden Messeinrichtungen durchgeführt:

  • 1 Halbautomatische Anlage für Risseindringprüfung

  • 3 Härtetest-Einrichtungen

  • 3 Koordinaten-Messmaschinen (DEA)

  • 1 FARO-Messarm mit entsprechender 3D-Software

 


Eigener Werkzeugbau
Der Werkzeugbau hat die Aufgabe, sowohl für den Bereich Schmiedetechnik als auch für den Bereich Hydroformen, neue Werkzeuge zu fertigen und bestehende instand zu setzen. Der Werkzeugbau ist mit folgenden Maschinen ausgestattet:

  • 4 CNC Fräsmaschinen

  • 2 Funken-Elektroerosionsmaschinen

  • 2 herkömmliche Fräsmaschinen

  • 4 Drehmaschinen

  • 1 Hydraulikpresse mit 100 t (Tuschierpresse)

 

OK