Wärmebehandlung

Um die geforderten mechanischen Eigenschaften von Aluminiumteilen zu bekommen, ist eine Wärmebehandlung erforderlich. Die am häufigsten verwendeten Aluminiumlegierungen sind
für eine herkömmliche Standard-Wärmebehandlung geeignet, welche aus 2 Phasen besteht: Lösungsglühen und Warmauslagern.
Im Bereich Forschung und Entwicklung hat Maspero diese Technik, in Bezug auf Temperatur und Haltezeit, für jede Legierung, inklusive den innovativsten, verfeinert.
Die Wärmebehandlung von Aluminiumlegierungen besteht aus klassischem Lösungsglühen bei Temperaturen von ca. 500°C mit Haltezeit von ein paar Stunden. Nach dem Abschrecken in Wasser werden die Teile durch Warmauslagern bei ca. 160°C, je nach Legierung, mit entsprechender Haltezeit auf die Eigenschaften gebracht, wie es die Norm vorschreibt bezogen auf:

  • Oberflächenhärte

  • Zugfestigkeit

  • Bruchdehnung



OK