CMM (Koordinaten-Mess-Maschinen)

Die Präzision bei der Werkzeugerstellung wird durch den Einsatz von hochentwickeltem Equipment sichergestellt. Unsere Ausstattung für die Messkontrolle besteht aus:
 

DEA Mistral und DEA Yota
DEA Mistral und DEA Yota sind Geräte, die auf der SLANT BRIDGE-Technologie basieren.
Diese Technologie arbeitet mit einem Strahlportal mit 45° Neigung zur Herstellung von dreidimensionalen Geometrien. Dies maximiert die Strukturfestigkeit der Messmaschine, da
die bewegten Massen minimiert werden und die Präzision dadurch verbessert wird.
Die verwendete Software ist Windows-kompatibel und hat folgende Merkmale:
 

  • Messung SOI (Standard Operator Interface)

  • mehr als 100 festgelegte Messabläufe

  • High-Speed-Scannen, um Profile oder Oberflächen festzulegen

  • Darstellung der Ergebnisse in einem anpassungsfähigen Format

  • integriertes Übungsprogramm




 
Die technischen Spezifikationen der DEA Mistral sind:
 
  • Abmessung: 710 x 660 x 460 mm

  • Genauigkeit: 3 + 4L / 1000

  • Max. Bauteilegewicht: 600 kg

  • Auflösung 0,5 mm

  • Schnelligkeit 3D: 26 m/Min.

  • Beschleunigung 10,1 g

 
FARO-Messarm Cam 2

Die FARO-Technologie ermöglicht hochpräzises 3D-Messen, Abbilden und Vergleichen der Teile bzw. Geometrien in der Produktion und bei der Qualitätssicherung durch Laserscan-Technologie.
Der FARO-Arm Cam2 wird zur Prüfung von Komponenten und Mustern eingesetzt. Er vergleicht Produktionsplanung und 3D-Strukturen mit reellen Teilen. FARO’s 3D-Messtechnologie ist ein effizientes Messtool zur Prozesskontrolle. Durch diese Technologie ist es möglich, unterschiedliche Oberflächenmaterialien zu scannen ohne Rücksicht auf Kontrast,
Reflexionsgrad oder Teilekomplexität und ohne irgendwelche speziellen Beschichtungen. Darüber hinaus wird die  Produktion durch extra breite Scan-Linien und schnelle Bildfolge erhöht bei zunehmendem Umfang und reduzierter Scan-Zeit.





 

OK